Süße Vorfreude mit Gewinn-Option
Der Schwabacher Adventskalender des Lions Hilfswerks ist ab sofort zu haben.

SCHWABACH – Vieles ist anders in der Vorweihnachtszeit 2021, doch eines bleibt zuverlässig wie bisher: Der Adventskaleder des Schwabacher Lions Hilfswerks und der Werbe- und Stadtgemeinschaft gehört zum Advent einfach dazu. Ab Samstag ist er zu haben und verspricht wieder viele attraktive Preise.

24 Mal süße Vorfreude auf Weihnachten – das ist aber nur die eine Seite des Kalenders mit Schokoladenfüllung, in der übrigens UTZ-zertifizierter nachhaltig angebauter Kakao steckt. Die andere Seite: Mit jedem Türchen öffnet sich auch die Chance auf den Gewinn. Jeder Kalender nimmt mit seiner Losnummer an der Verlosung teil, die am 1. Dezember beginnt und bis zum 24. Dezember läuft. Vom vergoldeten Pflasterstein bis zum Gutschein für eine Ballonfahrt, von der Kosmetikbehandlung bis zu einer Tagesfahrt im Porsche, vom Goldmenü bis zum Saugroboter … Betriebe und Geschäfte – das sind Augenoptiker und Bäckerei, Fitness-Studio oder Gaststätten bis hin zu Juwelier und Reisebüro – beteiligen sich als Sponsoren mit hochwertigen Waren oder Gutscheinen als Gewinne.

„Lions helfen“ lautet das Motto des Lions Clubs weltweit. Auch der Schwabacher Lions Club engagiert sich für soziale und gesellschaftliche Belange: Der Reinerlös des Adventskalenders kommt der Lions-Weihnachtspäckchen-Aktion und der Schwabacher Tafel zugute. Damit werden bedürftige Familien unterstützt sowie Kinder- und Jugendprojekte vor allem in Schwabach gefördert.

Die Gewinner und Preise werden ab 1.12.2021 täglich im Schwabacher Tagblatt und hier auf
dieser Internetseite  veröffentlicht.

Der Genuss der Schokolade unseres Kalenders ist völlig unbedenklich.

Wir achten darauf, dass bei diesem Adventskalender ausschließlich Primärfaserkartonagen, also kein Recyclingpapier eingesetzt wird.
Diese Qualitäten enthalten kein Altpapier, was bedeutet, dass weder von der Kartonfaser noch von den Rückständen aus möglichen früheren Druckprozessen ein Risiko ausgeht.
Zudem wurden für dieses Produkt nur lebensmittelzugelassene -Druckfarben eingesetzt, von daher kann auch von den Druckfarben kein Gefahrenübergang erfolgen.